04.05.18

Von imbus geprüfte Software läuft – genau wie das Team selbst

Bug Squad geht dieses Jahr bei acht Lauf-Events in Deutschland an den Start

Möhrendorf, 4. Mai 2018 – Die QS-Experten von imbus lassen sich von keiner Test-Herausforderung in die Knie zwingen. Ab sofort stellen sie sich wieder einer weiteren Challenge: Die Lauf-Saison beginnt, los geht es diesen Sonntag mit dem Wings for Life World Run. Danach folgen Firmenläufe in München, Nürnberg, Frankfurt am Main, Möhrendorf, Köln und Weisendorf, bei denen das imbus-Team „Bug Squad“ ebenfalls mitmischen wird.

Die grünen Trikots sind bereits herausgelegt – die Bug Squad ist zurück. Unter dem Motto „Just test it“ will die imbus-Auswahl auch in diesem Jahr beweisen: Obwohl Softwaretester auf der Jagd nach Bugs viel Zeit am Schreibtisch verbringen, sind nicht nur die kleinen grauen Zellen bei ihnen topfit.
imbus unterstützt im Rahmen der Initiative „Fit4imbus“ die Teilnahme seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den verschiedenen Lauf-Events seit vielen Jahren aktiv – im Sinne der Gesundheitsförderung und des Teamgeistes.
So z.B. beim „Wings for Life World Run”, der am Sonntag stattfindet. Unter dem Slogan „Run for those who can’t“ starten weltweit zum gleichen Zeitpunkt – der 13.00 Uhr Mitteleuropäischer Zeit entspricht – Läufer, Walker und Spaziergänger, um für die Rückenmarksforschung zu sammeln. imbus spendet fünf Euro für jeden Kilometer, den die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurücklegen.
Über den Frühling, Sommer und Frühherbst hinweg steht dann für die Bug Squad eine ganze Reihe von Läufen auf dem Plan: Am 17. Mai ist der Team2Run im Münchner Westpark und am 7. Juni zeitgleich der FunRun Südwest in Nürnberg sowie die J.P. Morgan Corporate Challenge durch die Frankfurter Innenstadt. Daran schließen sich am 24. Juli der B2Run in Nürnberg, am 6. September der B2Run in Köln, am 23. September der Karpfenweiherlauf in Möhrendorf und am 28. September der ERH Vitallauf in Weisendorf an.
Wer Lust und Zeit hat, vorbeizuschauen: Die imbus-Auswahl freut sich bei allen Lauf-Events über moralische Unterstützung und Anfeuerungsrufe am Streckenrand.
„Doch die Lauf-Veranstaltungen sind nicht die einzige Gelegenheit, bei der sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Arbeitsalltag fit halten“, schildert Thomas Roßner, der als Vorstandsmitglied u.a. den Personalbereich verantwortet. Am imbus-Hauptsitz in Möhrendorf hat sich beispielsweise aus der Initiative engagierter Mitarbeitender eine Lauf-Gruppe gebildet, die regelmäßig in den Pausen unterwegs ist.
Zudem machen Jahr für Jahr zahlreiche imbus-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bei der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit, bei der es gilt, den Weg ins Büro an mindestens 20 Arbeitstagen mit dem Fahrrad zu bestreiten.
Speziell auf den Büroalltag ausgerichtete Checkups und Trainings auf freiwilliger Basis – wie z.B. Wirbelsäulenscreening, Haltungsdiagnostik oder Rückenschule – runden das Gesundheitsmanagement bei imbus ab.
Mehr zum imbus-Arbeitsleben gibt es unter www.imbus.de/jobs/unternehmenskultur



Das könnte Sie auch interessieren