Mehr Digitalisierung - mehr Cyber-Angriffe

Corona hat einen Digitalisierungsschub in Deutschland ausgelöst, was auch im „Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland 2020“ vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beleuchtet wird. Die Cyber-Gefährdungslage wird durch Corona weiter verschärft, schreibt auch die „Allianz für Cyber-Sicherheit“ (ACS) in einem Pressebericht vom 20.10.2020.

Die Allianz fördert die Kooperation zwischen Wirtschaft, Behörden, Forschung und Wissenschaft zu Themen der Cyber-Sicherheit und hat das Ziel, die Widerstandsfähigkeit des Standortes Deutschland gegenüber Cyber-Angriffen zu stärken. Als Mitglied erhält imbus Zugriff auf ein erweitertes Angebot des BSI mit Informationen zur aktuellen Cyber-Sicherheitslage, frühzeitigen Warnmeldungen sowie Hintergrundinformationen.

„Durch die Mitarbeit in der Allianz für Cyber-Sicherheit können wir Bedrohungslagen noch früher einschätzen und bewerten und unseren Kunden bei der Abwehr solcher Bedrohungen noch wirkungsvoller helfen“, so Tobias Esser, technischer Leiter der imbus Security Test Einheit.

imbus IT-Security Einheit berät und unterstützt Betreiber und Hersteller von Software-basierten Systemen dabei, Probleme der IT-Sicherheit zu lösen und IT-Sicherheits-Risiken in den Griff zu bekommen: von der Unternehmens-IT, wie z.B. Netzwerk, Datenbank oder Unternehmenswebseite, bis zum Embedded System für das Internet of Things (IoT).

Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Security Test Webseiten.

Webinare zu dem Thema


Bild Allianz für Cyber Security