07.04.17

So wird Testen einfacher denn je

imbus präsentierte Knowhow und Lösungen auf der „Trends in Testing 2017“

Filderstadt, 7. April 2017 – Welche Hilfe bietet die User-Story als Mittel für einen einfachen Anfang zur Testspezifikation? Wie erkennt man, ob man zu wenig oder zu viel testet? Steht die geeignete Mannschaft zur Verfügung? Wer kann was automatisieren? Und wird all das ausreichen, um die kritischen Bugs rechtzeitig zu finden? Statt sich darüber den Kopf zu zerbrechen, kann man es sich auch einfach machen – so die Quintessenz der „Trends in Testing 2017“, die heute in Filderstadt zu Ende gegangen ist.

Unter dem Motto „Einfach testen!“ lieferte die Veranstaltungsreihe in diesem Jahr das methodische Vorgehen und Best Practices, mit denen sich die Produktivität im Test vervielfachen lässt.
Wer sich mit Software-Qualitätssicherung befasst, der weiß, dass das Testen von IT-Systemen und -Produkten keinesfalls trivial ist. In einer vernetzten, smarten Wirklichkeit werden die Testobjekte zunehmend komplexer. Es gilt, für sie User Stories zu identifizieren und die richtigen Testwerkzeuge zu wählen. „Während die Bedeutung des Testens weiter steigt, wird der Fachkräftemangel in der Software-QS-Branche jedoch zugleich zu einem echten Problem“, erklärte imbus-Vertriebsleiter Rolf Glunz. „Top ausgebildete Testexperten sind ‚Mangelware‘“. Außerdem stünden viele QS-Verantwortliche vor der Herausforderung, Kapazitätsprobleme bei Bedarfsspitzen flexibel lösen zu müssen.
Die Spezialisten von imbus zeigten auf „Trends in Testing“, mit welchen Hebeln man das Testen deutlich vereinfachen kann. Die Losung lautet: sachkundiger, schneller, produktiver, effektiver und arbeitsteilig zu testen.
Gezeigt wurde insbesondere, wie die flexiblen imbus Managed Services genau das bieten: Testexperten von imbus übernehmen die Testaufträge des Kunden. Ein strukturiertes Vorgehen, transparente Leistungen und partnerschaftliche Zusammenarbeit gestalten für den Kunden die Arbeitsteilung mit dem Dienstleister imbus denkbar einfach.
Mehr als 550 IT-Experten haben in den vergangenen drei Wochen die diesjährige „Trends in Testing“ besucht. Die Veranstaltungsreihe machte in Hamburg, Berlin, Hannover, Köln, Hofheim am Taunus, Nürnberg, München und Filderstadt Station. Neben den Vorträgen zählten „Meet-the-Experts“-Runden zum festen Programm, in denen die Teilnehmer mit den erfahrenen imbus-Spezialisten ihre individuellen Anforderungen diskutieren konnten.
Ab Mitte April stehen für die Teilnehmer der „Trends in Testing 2017“ die Vortragsfolien im Download-Bereich unter www.imbus.de kostenfrei zur Verfügung.
Wer die Roadshow im kommenden Jahr nicht verpassen möchte, kann sich schon jetzt per Mail an info@imbus.de für den Info-Verteiler von imbus anmelden.
Weitere Information zu den Managed Services gibt es unter www.imbus.de/softwaretest/managed-testing-services Einen ersten Einblick in die TestCenter von imbus liefern zwei 360°-Videos unter www.youtube.com/user/imbusMedia 



Das könnte Sie auch interessieren