Die imbus TestBench bringt Übersicht auch in große automatisierte Testsuiten. Ihre Regressionstests sind jederzeit sicher lauffähig und auswertbar.

Vorteile der Automatisierung mit TestBench:

  • Testdesigner benötigen keine Programmierkenntnisse durch die Trennung der Testbeschreibung von der Automatisierung
  • Der Fachbereich kann in die Testfallerstellung mit einbezogen werden
  • Schon bestehende Automatisierungsskripte können verwendet werden
  • Komplexität wird reduziert, durch die Implementierung einzelner Interaktionen statt kompletter Abläufe (keyword driven und data driven basierend auf Referenzen)
  • Wartung wird effizienter durch die Modellierung der Tests nach der Interaktionsmethode
  • Ergebnisse sind schnell auswertbar
  • Automatisiertes Testen auch über Systemgrenzen hinweg möglich
  • Sicherstellung Ihrer Investitionen durch die Anbindung Ihres oder jeden beliebigen Testautomaten mithilfe der iTEP1-Technologie

1 imbus Test Execution Plugin

Testautomatisierung mit der TestBench

Bild: Testautomatisierung mit der TestBench

 

Erläuterungen zur Grafik "Testautomatisierung mit der TestBench"

1) Testbausteine der TestBench korrespondieren mit den Bausteinen (Prozeduren) der Bibliothek des Testautomaten

2) Tests werden aus den wiederverwendbaren Testbausteinen der TestBench Bibliothek  zusammengesetzt (logische Beschreibung).

3) Planung der Testdurchführung findet in der TestBench statt: Was soll getestet werden – mit welchen Daten, etc.

4) Testdurchführung wird in der TestBench gestartet: TestBench-iTEP1 generiert ein  „Testdrehbuch“

5) Der Wrapper (ein Skript im Testautomat) holt nach Vorgaben des „Testdrehbuches“ die entsprechenden Skripte aus der Bibliothek des Testautomaten. 

6) Übertragung der Skripte auf das Testobjekt zur Testdurchführung

7) SOLL/IST Vergleich im Wrapper

8) Rückgabe der Ergebnisse je Einzelschritt unter Nutzung der iTEP1 Schnittstelle